Prüfungsweg

Die Vorbereitungen auf die Examina und die Zertifikation vertiefen in einer intensiven Auseinandersetzung mit den Kursinhalten das bereits Erlernte. In der Prüfung werden die Kursinhalte und die praxisgerechte Anwendung durch einen erfahrenen Lehrer und Therapeuten überprüft und im abschließenden Gespräch reflektiert. Durch diese Standortbestimmung gewinnt der Teilnehmer an Sicherheit für die Anwendung in der Praxis.


Der Prüfungsweg

Modul 1 „Struktur- und Gewebearbeit“
Examen VM–A int.:VM IVM IIVM IIIVM IV

Modul 2 “Viszerale Integration - Gewebliche, energetische und Viszeroemotionale Aspekte“
Examen VM–B int.:VM VVM VI (mit dieser Prüfung schließt die Kursreihe VM-Barral ab)

Diese Prüfungsreihe kann auf freiwilliger Basis besucht werden. Mit dem erfolgreich bestandenem Examen VM-B ist die Reihe Viszerale Manipulation von Jean-Pierre Barral abgeschlossen. Im Anschluss kann an die persönliche Berufsbezeichnung „zertifiziert in Viszeraler Manipulation – Jean-Pierre Barral“ hinzugefügt werden.

Downloads:

Prüfungsbroschüre Viszerale Manipulation
Stand August 2013

pdf icon download