Die strukturelle systematische VM Reihe sinngemäß nach J.-P. Barral patientenindividuell anwenden können: Eine Ausbildung mit Prüfung bis zu zertifiziert in Barral – Viszeraler Manipulation.

Examen VM-A - Techniques Level

» Inhalte: VM I – VM IV
» Techniküberprüfung 1 und 2 – es werden alle Techniken aus den Kursen VM I – VM IV überprüft. Pro Kurs rechnen wir eine Stunde Techniküberprüfung. Es ist ratsam die Techniken VM I und II bzw. die Techniken aus VM III und IV zusammen zu buchen.
» Klinisches Arbeiten entspricht dem Prüfungsvorbereitungskurs PV EX VM-A: 1 - 2 Tage je nach Anzahl der Teilnehmer bis 5 TN – 1 Tag ab 5 TN – 2 Tage
» Themenkatalog
» Behandlungsprotokolle aus VM I – VM IV, erhaltene und gegebene Behandlungen
» Fallbeispiel: Reflektierte Praxis und systematische Beobachtung am Patienten
Prüfung: Examen VM-A

Examen VM-B VM – Certification Level (Titel in UII)

» Inhalte: VM V und VM VI und Examen VM-A
» Techniküberprüfung 3 (2 Stunden)
» Lehrklinik: Klinisches Arbeiten am Patienten entspricht dem Prüfungsvorbereitungskurs PV EX VM-B
» Themenkatalog: muss vor dem klinischen Arbeiten abgegeben werden
» Behandlungsprotokolle aus VM V und VI; erhaltene und gegebene Behandlungen
» Fallbeispiel: Reflektierte Praxis und systematische Beobachtung am Patienten
» Hausarbeit
Prüfung: Examen VM-B

Zertifikat: zertifiziert in Barral – Viszeraler Manipulation®. Mit dem ExamenVM-B ist die VM Technik und Manipulation sowie der VM Prozessteil mit Zertifikat abgeschlossen.

Osteopathie Ausbildung:

Examen VM-B wird als Teilprüfung – Integration und Prüfung – in der Osteopathiereihe anerkannt.

Komplementärtherapeut:

Mit Barral – Viszeralen Manipulation® hat der TN nun gründlich Kenntnisse über ein ganzheitliches Viszerales Therapiekonzept erarbeitet. Wir streben damit u. a.  auch den Komplementärherapeuten an. Diesen gibt es bereits als anerkannten Beruf in der CST.