Termin: 23.03.2020 – 27.03.2020

Kursort: Innsbruck

Kursleitung: Ulrike Edda Musil

Viszerale Manipulation III – VM III

Das kleine Becken und seine Organe. Für den Raum des kleinen Beckens lehrt J.P. Barral Techniken am „hard frame“
(knöcherne Strukturen) und für den „soft frame“ (Organe und ihre Anheftungen).

Kursinhalte:
» „Listening-Techniken“ für den Beckenraum
» weitere Befundungstechniken und spezifische Tests
» Nieren, Ureter, Blase, Prostata, Gebärmutter, Eileiter und Eierstöcke, Rektum
» Becken (hard frame und soft frame),Plexus hypogastricus sup. et inf.
» Vertiefung der in VM II erlernten Techniken

Kursziel: manuelle Basistechniken zur Lokalisation, Evaluierung und Normalisierung von Dysfunktionen im Urogenitaltrakt zur unmittelbaren Anwendung in der Praxis.

zur Kursanmeldung