Termin: 30.06.2020 - 02.07.2020

Kursort: Wien

Kursleitung: Gabriela Weiß

Viszerale Manipulation V - VM V

Die Befundung und Behandlung viszeraler Strukturen von Hals- und Rachenraum, sowie manuelle Thermodiagnostik, die die gewebliche Wärmeabstrahlung zur Befundung nützt, vervollständigen das strukturelle Behandlungskonzept von J.-P Barral

Kursinhalt:
» Listening im cranialen Raum
» Gehirn und Viszerale Integration
» Manuelle ThermoDiagnostik
» Long Lever, Stacking und Lines of Tension
» Viszero-vertrebrale Beziehungen
» Viszero-craniale Beziehungen
» Möglichkeit zur Wiederholung und Vertiefung der bisher erlernten viszeralen Techniken
» Klinische Anwendung in der Praxis

Kursziel: Befundung mittels Manueller ThermoDiagnostik, Long Lever, Stacking und Lines of Tension. Manuelle Basistechniken zur Lokalisation, Evaluierung und Normalisierung von Dysfunktionen im kranialen Raum und Gehirn; Interaktionen: Viszera - Wirbelsäule, Viszera - Cranium; Integration der VM in andere manuelle Behandlungskonzepte.

→ zur Kursanmeldung